Ausrede


Ausrede

* * *

Aus|re|de ['au̮sre:də], die; -, -n:
etwas, was als Entschuldigung für etwas genannt wird, aber nur vorgeschoben, nicht der wirkliche Grund ist:
eine billige, faule Ausrede; eine Ausrede suchen, finden; sich <Dativ> eine Ausrede einfallen lassen; immer eine Ausrede wissen; nie um eine Ausrede verlegen sein; für sein Zuspätkommen gebrauchte er die Ausrede, dass die Straßenbahn so langsam gefahren sei.
Syn.: Ausflucht, Entschuldigung, Vorwand.

* * *

Aus|re|de 〈f. 19Vorwand, Ausflucht, Entschuldigung ● faule \Ausreden! 〈umg.〉 nicht ausreichende, nicht wahrheitsgetreue Entschuldigungen; immer eine \Ausrede bei der Hand, bereit haben; nach einer \Ausrede suchen; nie um eine \Ausrede verlegen sein

* * *

Aus|re|de , die; -, -n:
nicht wirklich zutreffender Grund, der als Entschuldigung für etw. vorgebracht wird:
so eine faule A.!;
sie hat immer eine passende A.;
er ist um -n niemals verlegen.

* * *

Aus|re|de, die; -, -n: nicht wirklich zutreffender Grund, der als Entschuldigung für etw. vorgebracht wird: so eine faule A.!; sie hat immer eine passende A.; „Keine A.“, sang die Tante im Garten, „du willst dich nur drücken“ (Bieler, Bonifaz 127); er ist um -n niemals verlegen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausrede — Ausrede …   Deutsch Wörterbuch

  • Ausrede — Ausrede, so v.w. Ausflucht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ausrede — ↑Alibi …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ausrede — 1. E guete Usred ist drei Batze werth. (Appenzell.) Dasselbe altmärkisch, vgl. Schwerin, 92. It.: Trista quella musa, che non sa trovar la scusa. 2. Eine gute Ausrede ist drei Batzen werth. – Simrock, 667. Eine sehr niedere Taxe für eine gute… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ausrede — Eine Ausrede ist ein „nicht wirklich zutreffender Grund“ für einen vermeintlich oder tatsächlich tadelnswerten Umstand. Das von einem Betroffenen vorgebrachte unwahre Argument dient als Entschuldigung.[1] Der vom Betroffenen zu verantwortende,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausrede — Aus·re·de die; 1 ein (angeblicher) Grund, der als Entschuldigung vorgebracht wird ≈ Vorwand <eine passende Ausrede parat / bereit haben; immer eine Ausrede wissen> 2 eine faule Ausrede gespr; eine Entschuldigung, die niemand glaubt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausrede — Alibi, Ausflucht, Deckmantel, Entschuldigung, [fadenscheinige] Begründung, Flausen, Notlüge, Rechtfertigung, Vorwand; (ugs.): Märchen; (ugs. abwertend): Schwindel; (landsch. ugs.): Wippchen; (veraltend): Vorgeben. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ausrede — Ausredef 1.faule(lahme)Ausrede=nichtstichhaltigeAusrede;erlogeneAusrede.⇨faul.1500ff. 2.windigeAusrede=nichtssagendeAusrede.⇨windig.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Ausrede — die Ausrede, n (Mittelstufe) Entschuldigung ohne triftigen Grund Synonyme: Ausflucht, Vorwand Beispiel: Immer wenn ich ihn um Hilfe bitte, hat er hundert Ausreden …   Extremes Deutsch

  • Ausrede — Ich habe festgestellt, daß die Einschränkung žsoweit wie möglichœ eine fatale Ausweichmöglichkeit gibt. Etwas žsoweit wie möglichœ tun heißt, der ersten Versuchung zu erliegen. «Mahatma Gandhi» Wer überlegt, der sucht Bewegungsgründe, nicht zu… …   Zitate - Herkunft und Themen